Joie – ein Interview mit einem erfolgreichen Babymarkenhersteller – Werbung

April 26, 2019 -



Liebe Babytalk-Freunde, wir haben einen spannenden Beitrag über Joie aus der Welt der Kinderwagen und Buggies für euch.

Vor kurzem haben wir ja einen Joie-Buggy verlost, heute möchten wir Euch die Marke Joie in diesem Post etwas näher vorstellen: Wir hatten die Chance den Vertriebs-Verantwortlichen (der Schweiz) Guido Voigt zu interviewen.

Welche Idee stand hinter der Gründung von Joie?

Das Hauptziel war es eine Marke, mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis auf dem Markt zu etablieren. Die Gründer von Joie kamen alle aus dem nahen Umfeld der Babybranche und hatten oft folgendes festgestellt: Bei den Produkten auf dem Baby-Markt leiden oftmals die Qualität, die Funktion oder die Schadstofffreiheit unter den guten Preisen. In der Überzeugung es besser machen zu können, wurde 2009 Joie gegründet. Der Name Joie setzt sich übrigens aus dem Namen der erstgeborenen Tochter des Gründers und dem englischen Begriff für Freude, also „Joy“ zusammen.

Joie - Baby im Reisebett

Welches Ziel verfolg Joie?

Da Joie damit wirbt, dass Käufer bei ihnen das beste Produkt für sein Geld bekommen, wollten wir wissen, was diese besonders auszeichnet:

Joie verfolgt das Ziel, junge Eltern in ihrem Alltag mit ihrem Baby so gut wie möglich zu unterstützen und das Leben mit Kind somit zu erleichtern.

So ist ihr Reise-Buggy „Pact Lite“ beispielsweise so klein und leicht, dass er in das Gepäckfach einer Flugzeugkabine passt! Die Babyschale „i-Level“ kann man ganz einfach flach zusammenlegen, sodass das Baby unterwegs angenehmer schlafen kann. Und der „Litetrax“ Buggy kann man mit einer Hand zusammenklappen. Sogar, während man ein Kind auf dem Arm hat. Praktisch jedes ihrer Produkte ist so durchdacht, dass es Eltern und Kindern zugutekommt. Ohne Kompromiss im Preis, der Qualität, der Sicherheit oder im Komfort.

So haben sie in Bezug auf Sicherheit und Verträglichkeit ein eigenes innovatives und zertifiziertes Testlabor aufgebaut, in dem sogar externe Firmen ihre Produkte testen lassen.

Ihr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis kann Joie dadurch gewährleisten, dass sie alles selbst herstellen. So fallen Zwischenhändler weg und sie können den Preisvorteil direkt an uns, ihre Kunden weitergeben. Das hat zum einen den Vorteil, dass sie immer ganz genau wissen, was in ihren Produkten steckt.

Joie - Mutter mit Baby im Buggy

Was macht Joie anders?

Guido Voigt ist davon überzeugt, dass der größt Unterschied darin besteht, dass sie nichts zusammenkaufen, sondern wirklich alles im eigenen Haus herstellen.

Zudem ist Joie stolz darauf, dass es ihnen im hartumkämpften Baby-Markt in der Schweiz gelungen ist, mit bewährten Argumenten erfolgreich tätig zu sein. Man hat lokale Ansprechpartner, ein eigenes Lager und bietet eine herausragende und schnelle Serviceleistung direkt vor Ort, in der Schweiz.

Außerdem wird gezielt auf einen kompetenten Fachhandel gesetzt, damit vor allem gut ausgebildete BeraterInnen die jungen Eltern eine ehrliche, individuelle und kompetente Beratung bieten können.

Das Kernstück, die Produktentwicklung von Joie

Ihr globales Entwicklerteam besteht aus einer britischen Designergruppe, einer internationalen Produktentwicklung und einer technischen Entwicklungsabteilung. Diese arbeiten Hand in Hand miteinander.  Und lassen jedes neue Produkt von ihrem Firmengründer absegnen, bevor es in die Produktion kommt.

Ihre Stoffe/Materialien richten sich stets nach den neuesten Trends. Nicht zuletzt streben sie bei ihrer Produktentwicklung immer danach, die Ansprüche modebewusster Eltern zu berücksichtigen. So beachten sie besonders die Themen Mitwachsen, Multifunktionalität, vereinfachte Bedienung, Vermeidung von Fehlmanipulationen (d.h. falsches Montieren), Lifestyle wie Reise- oder ÖV-Tauglichkeit, Nachhaltigkeit, Komfort.

Mit diesem Ansatz scheinen sie den Nerv der Zeit getroffen zu haben: Die Nachfrage ist definitiv da, was wir in der Reaktion auf unser Gewinnspiel im Januar bemerken konnten.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns Fragen mitteilt, die Euch noch auf dem Herzen brennen. Wir leiten diese dann an Joie weiter.

Liebe Grüße,

Euere Babytalk-Redaktion

Über Guido Voigt

Guido Voigt, General Manager Wonderland Switzerland AG, ist seit gut 2 Jahren für den Vertrieb der Marke Joie in der Schweiz verantwortlich. Vorher war er Geschäftsführer für diverse Unternehmen in der Baby- und Kleinkindbranche und verfügt über eine 30-jährige Expertise.

Meistgelesen!



Clustern – Wenn sich das Baby zur Raupe Nimmersatt entwickelt

Clustern – Aktuell wird Marie (11 Monate alt) nachts häufig wach, um kurz an meiner Brust zu nuckeln und zurück ins Träumeland zu schweben. Für einige Zeit kam sie mit Pausen von 4 bis 5 Stunden sehr gut klar. DasWeiterlesen

Unser Sponsor, der Mutter und Kind bestens versorgt:


So könnt ihr alle die Hebammen unterstützen:


Weltrekord für Hebammen Damit auch in Zukunft Babys geborgen geboren werden_