Elternsex: Unser Kind hat uns beim Sex überrascht

Elternsex - Eltern mit Kind im Bett

Na und?! Was ist eigentlich so erschreckend, traumatisierend, wenn ein Elternpaar leidenschaftlichen, befriedigenden Sex hat und dabei von einem ihrer Kinder überrascht wird. Ist es die Nacktheit der Genitalien? Oder befriedigende ggf. laute Geräusche? …

Auch wenn es für Sex noch viele andere Orte gibt, wird eine schlafendes Baby oder Kleinkind nur sehr selten beim Sex ihrer Eltern wach, wenn sie im elterlichen Schlafzimmer schlafen. Und wenn, dann legen sie sich in den meisten Fällen einfach wieder hin und schlafen entspannt weiter.

Beim Elternsex spielen die inneren Kinder

Beim Sex spielen die inneren Kinder der Erwachsenen, heißt es. Und ermöglicht einen Zugang bzw. neue Kontaktaufnahme der Eltern zu ihren inneren Kindern und somit zu ihren Bedürfnissen und Gefühlen. Dieser Zugang ist Grundvoraussetzung für eine bindungsorientierte Elternschaft.

Wie häufig bekommen unsere Kinder in Stresssituationen unsere “Aggressionen gegen wen oder was auch immer mit? Selbst wenn sie keinen Streit zwischen uns Eltern mitbekommen, spüren sie unsere Gefühle, wie Wut, Angst, Hilflosigkeit und oder Traurigkeit. Egal wie gut wir glauben sie hinter einer Maske der Gelassenheit zu verbergen.

Unsere (Klein-)Kinder fühlen sich für alles verantwortlich

Und sie fühlen sich dafür noch verantwortlich/schuldig. IMMER!

Sex ist ein tolles “Spielzeug”, um Stress ab- und Nähe und Vertrauen aufzubauen. Und unseren zuvor verschlossenen Zugang zu unseren Gefühlen wieder herzustellen.

Ich will damit ausdrücklich keinen über Liebkosungen absichtlichen “Elternsex” vor Kindern propagieren. Stattdessen will ich Eltern dazu einladen ihre “Beklemmungen” davor, beim Sex von ihren Kindern überrascht zu werden, abzulegen.

Wie reagiere ich, wenn unser Kind uns darauf anspricht oder sich doch erschreckt hat?

Am hilfreichsten ist es entspannt und wenn möglich humorvoll zu reagieren. Es ist nichts schlimmes, was euer Kind gesehen hat. Es wird auch keine Traumen zurücklassen. (Zumindest wenn wir “Gewaltpraktiken” außen vor lassen). Sag ihm mit einfachen kindgerechten Worten, was es gesehen hat oder hätte sehen können.

Das Mama und Papa gekuschelt haben, wie es Erwachsene machen und wie auch es selber in den Bauch von Mama gekommen ist. Dass man miteinander getobt hat. Das verstehen Kinder ganz schnell;)

Fazit zum Thema überrascht beim Elternsex

Sex ist das natürlichste der Welt! Und nichts weswegen Eltern / Paare sich schämen sollten. Es ist zum Glück noch immer das “Spiel”, bei dem keiner zu verlieren braucht und welches die allergrößten Gewinne ermöglicht* . Unsere Kindern!

Nicht selten war bei diesen Paaren Nacktheit bei ihren eignen Eltern noch ein Tabu, trotz der sexuellen Revolution in den 60er Jahren. Nicht selten schlummern noch unbewusste Urteile auf Sex oder bestimmte Praktiken in den Köpfen eines oder beider Elternteile.

Soviel wir uns Eltern auch bemühen, unter Stress passiert es immer mal, dass wir “lauter” werden oder uns vor unseren Kinder streiten. Was nicht so tragisch wäre, wenn unsere Kinder auch mitbekommen würden, wie wir uns anschließend wieder versöhnen. In welchem Verhältnis steht es da, wenn sie uns bei der schönsten Nebensache der Welt überraschen?

Solltet ihr noch weitergehende Fragen haben, scheut euch nicht, mir zu schreiben. Ich werde mein bestes geben, sie zeitnah zu beantworten.

Viel Spaß beim Spielen wünscht euch euer Deva (Familien- und Paartherapeut)

Mehr über unsere Vorstellung von Bindungsorientierter Erziehung findet ihr in unserem Erziehungsratgeber “Glückliche Kinder brauchen entspannte Eltern”, der 2019 im Humboldt-Verlag erschienen ist.

*Dabei meine ich, dass unsere Kinder bei nicht gleichgeschlechtlichen Eltern glücklicherweise in den allermeisten Fällen noch beim Sex gezeugt werden.

 Beitragsfoto: Thinkstock Images / Photo Images

Anzeige: Erste-Hilfe-Kurs am Säugling – ONLINE

Deva Wallow
Deva ist Familientherapeut und Persönlichkeitsentwickler und ist bei babytalk.world als Autor und Chefredakteur verantwortlich für den Inhalt der Seite. Außerdem moderiert er die Community auf Facebook.