Der erste Urlaub mit dem Baby

Der erste Urlaub mit dem Baby

, August 10, 2017

Der erste Urlaub mit dem Baby ist etwas ganz besonderes. Aber dieser Urlaub muss definitiv nicht stressiger werden als ohne Kind. Es benötigt nur etwas mehr Planung. Unsere Autorin Nicole hat Euch im folgenden Beitrag wichtige Punkte aufgeführt, die Ihr beachten solltet, damit es mit dem ersten Urlaub mit dem Baby klappt und Ihr auch noch Erholung erfahrt.

Diese Planung möchten wir Euch hiermit erleichtern. Wir zeigen, wie Ihr am besten plant und welche Punkte Ihr beachten solltet.

Der erste Urlaub mit dem Baby

Am Wichtigsten ist die Überlegung, wohin die Reise gehen soll. Wählen Sie ein Land mit einer guten Infrastruktur. Das erleichtert Euch vieles. Auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gibt es sehr schöne Urlaubsregionen, wo Ihr mit Eurem Baby entspannen könnt. Beispielsweise in Kinderhotels.

Dort findet Ihr alles, was Ihr braucht. Von der Wickelstation bis zum Babyplanschbecken. Für alles wäre vor Ort gesorgt. Auch die kurzen Anfahrtszeiten sind ein absoluter Vorteil, denn auf langen Reise fangen Babys gerne an zu quengeln, weil die neuen Eindrücke und Situationen es überfordern.

Mutter spielt mit Baby in einem Swimmingpool

Tipps für Reisen in den Süden

Sollte es Euch aber eher in den Süden zieht, müsst Ihr einige Punkte beachten.

Achtet darauf, dass das Hotel vor Ort einen Kinderarzt bereit stellt. Dies ist wichtig falls das Baby mal krank werden sollte.

Außerdem solltet Ihr einen Wasserkocher mitnehmen. Die Wasserqualität ist nicht so gut wie in Deutschland, deshalb halb ist es empfehlenswert, sogar gekauftes Wasser mindestens 5 Minuten abzukochen.

Auch Babynahrung solltet Ihr am besten von zu Hause mitnehmen. Denn die Qualitäten unterscheiden sich teilweise sehr.

Achtet darauf, dass Euer Kind bei Reisen ins Ausland, auch innerhalb der EU, einen Kinderreisepass benötigt. Diesen sollte man rechtzeitig beantragen.

Die wichtigsten Punkte an die man denken sollte:

  • Wenn Ihr fliegt, ist es empfehlenswert, Euer Baby beim Start und bei der Landung zu füttern, dies hilft beim Druckausgleich.
  • Wenn Ihr mit dem Auto reist kauft am besten einen Schattenspender für die Autoscheiben. Somit ist das Kind vor der Sonne geschützt.
  • Achtet bei der Hotelbuchung am besten schon im Vorfeld darauf, dass auch ein Kinderbett zur Verfügung steht. Bei den meisten Hotels kann man dies problemlos dazu buchen.
  • Achtet auch auf genügend Babynahrung im Gepäck. Wenn das Baby gestillt wird, hat man damit natürlich wenig Mühe, ansonsten nehmt sicherheitshalber genügend Milchpulver von der gewohnten Nahrung mit.
  • Packt lieber etwas mehr Kleidung, ein. Denn meistens kann man vor Ort nicht waschen und Babys kleckern gerne etwas voll.
  • Besonders wichtig gerade im Ausland ist der richtige Sonnenschutz: Sonnencreme, Sonnenhüte, UV Schutzkleidung und ggf. eine Strandmuschel.
  • Schnuller, Ersatzschnuller, Flaschen und etwas Spielzeug sollten auch in den Koffer wandern. Besonders das Lieblingsspielzeug nicht vergessen!;)
  • Ein Kinderwagen und eine Babytrage sind eigentlich das idealste Reisegepäck. Die Trage kann man für den Strand oder für unwegsames Gelände nutzen und der Kinderwagen ist beispielsweise abends sehr praktisch. So kann das Kind schlafen und Ihr könnt trotzdem noch entspannt draußen sitzen und ein kühles Getränk genießen.
  • Auch die Reiseapotheke sollte nicht vernachlässigt werden, was dort am besten mit soll besprecht Ihr am besten mit Eurem Kinderarzt. Der kann seine Empfehlungen auf das Urlaubsland abstimmen

Eine gute Planung ist also auf jeden Fall wichtig. Hier habe ich noch eine kleine Checkliste zum Ausdrucken zusammengestellt:

Mit dieser vergesst Ihr sicherlich nichts mehr.

Aber am aller Wichtigsten ist es, genießt Euren den Urlaub. Denn je entspannter wir Eltern sind, umso entspannter sind auch unsere Kinder.

Der erste Urlaub mit Eurem Baby wird immer etwas ganz besonderes bleiben, und da ist es vollkommen egal wohin die Reise geht.

Eure Nicole (Babytalk – Autorin)

Beitragsfoto: serpeblu / shutterstock
Foto 2: FamVeld / shutterstock
Pinterest: LeManna & Bicho_raro von G Images Pro

One response to “Der erste Urlaub mit dem Baby”

  1. Verena says:

    Danke für diesen schönen Beitrag. Was mir in deiner kleinen Auflistung fehlt, ist ein Baby Reisebett. Ich finde ein solches wichtig, weil es eine vertraute Rückzugsmöglichkeit für ein Kind bietet.

    LG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

NEWSLETTER

Hier könnt Ihr Euch anmelden, wenn Ihr einen Leser-Newsletter oder Partner-Newsletter für Kooperationspartner erhalten wollt.

Weiterlesen

Unser Buch:

Unser Sponsor, der Mutter und Kind bestens versorgt:

Anzeige: Sichere dir jetzt eine KOSTENLOSE Bastelbox!


 

Das könnte Dich auch interessieren

Flugreisen mit Baby

Flugreisen mit Baby

, April 15, 2017

Familienleben, Mama Talk

Flugreisen mit Baby sind gar nicht so ohne. Ich, Andrea, jedenfalls hatte im Vorfeld unserer Reise nach Thailand ordentlich Muffensausen. […]

Weiterlesen

Reisen mit Babys – ein lohnendes Abenteuer

Reisen mit Babys – ein lohnendes Abenteuer

, September 12, 2017

Baby Talk, Familienleben, Mama Talk

Du wirst wahrscheinlich in den ersten Wochen nach der Geburt Deines Babys nicht viel ans Reisen denken. Zwischen Fütterungen und […]

Weiterlesen

Glückliche Kinder brauchen glückliche Eltern

Glückliche Kinder brauchen glückliche Eltern

, April 11, 2017

Expertenrat, Familienleben, Mama Talk

Die Aussage “Glückliche Kinder brauchen glückliche bzw. entspannte Eltern” ist die einfache und simple Wahrheit, welche als Leitfaden für die […]

Weiterlesen

Es ist Sommer! Alle feiern nur einer nicht – unsere Haut! *Werbung*

Es ist Sommer! Alle feiern nur einer nicht – unsere Haut! *Werbung*

, June 15, 2018

Familienleben, Mama Talk, Produkte, Produktempfehlungen

Vor zwei Jahren saß ich bei Dr. Yael Adler, der wunderbaren Hautärztin, die inzwischen einen richtigen Bestseller geschrieben hat, in […]

Weiterlesen

Der erste Urlaub mit dem Baby
Beikostrezepte zum Selbermachen
Der erste Urlaub mit dem Baby
Stillen in der Öffentlichkeit