Buchempfehlung: “Deine selbstbestimmte Geburt im Krankenhaus”

Eltern fragen uns immer wieder von Eltern, wie man sich am besten auf die Geburt vorbereiten sollte. Wir sind selbst in verschiedensten Geburtsvorbereitungskursen als Kursleiter unterwegs (FlowBirthing, die bewegte Geburt etc.) und empfehlen insbesondere:

Wählt mit Bedacht euren Geburtsort aus!

Wer sich für das Krankenhaus entscheidet, was auch manchmal mangels Alternativen die einzige Auswahl ist, sollte sich im Vornherein gut mit den Rechten und Möglichkeiten im Kreißsaal auseinandersetzen.

Denn nur informierte Eltern können aus allem das beste machen. Letztlich hängt viel von diesem Elternwissen ab.

Um eine möglichst selbstbestimmte Geburt im Krankenhaus zu erleben sollten die Eltern:

  • die Abläufe im Krankenhaus kennen
  • Interventionen kennen, die oft vorkommen und damit verbunden Wahlmöglichkeiten
  • Möglichkeiten, selbst die Atmosphäre zu beeinflussen
  • Die eigenen Rechte unter der Geburt

Diesen Ratgeber können wir allen Eltern ans Herz legen, die in einer Klinik entbinden, um sich bestens vorzubereiten:

“Deine selbstbestimmte Geburt im Krankenhaus”

Wie du für ein gutes Geburtserlebnis sorgen kannst. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt

In diesem Buch wird die Geburt als natürlicher Prozess geschildert, nicht schlimmer und nicht schöner als sie ist. Geburt heißt: ein Baby zur Welt bringen, Vertrauen, Geborgenheit und wundervolle Naturgewalt. Und Frauen sind von Natur aus genau richtig gebaut, um das zu schaffen. Nur die Interventionen im Klinikalltag können dieses Wunder stören und eine Kette von nötigen Interventionen auslösen.

Hier findet ihr das Buch auf Amazon: (per Affiliatelink: solltet ihr das Buch bestellen, bekommen wir eine Mini „Vermittlergebühr“, die ihr aber nicht zu spüren bekommt^^).

Liebe Grüße

Eure Mira

Deva Wallow
Deva ist Familientherapeut und Persönlichkeitsentwickler und ist bei babytalk.world als Autor und Chefredakteur verantwortlich für den Inhalt der Seite. Außerdem moderiert er die Community auf Facebook.