Babys lernen laufen – Die Magie der ersten Schritte

12. Oktober 2017 -



Wir freuen uns Euch diesen tollen Beitrag über die Magie der ersten Schritte von unserer Babytalk – Autorin Dr. Kerstin Bosch vom Blog (www.kidfoot.de) vorstellen zu können.


Der Moment der ersten Schritte unserer Kinder ist immer wieder magisch. Ihnen eröffnet sich eine ganz neue Welt, die es zu entdecken gilt. Sie bekommen im wortwörtlichen Sinne eine andere Sicht auf die Dinge. Schlagartig haben sie, was die Wahrnehmung und Bewegung angeht, ganz neue Möglichkeiten. Nicht umsonst wird der Laufbeginn als einer der großen Meilensteine der kindlichen Entwicklung bezeichnet.

Zeit lassen und geben

Jedes Kind sollte diesen Moment der ersten Schritte ganz allein für sich bestimmen, denn jedes hat einen eignen inneren Masterplan, nach dem alles abläuft. Uns als Eltern fällt es nicht immer leicht das Kind einfach mal machen zu lassen und nicht zu helfen. Aber es ist enorm wichtig, dass die Kinder diese Erfahrungen selbständig machen, ohne Hilfe von außen. Häufig zeigen Kinder, die zu früh hingestellt oder immer an der Hand geführt wurden, in ihrer späteren motorischen Entwicklung Defizite.

Fallen gehört zum Laufenlernen

Laufenlernen ist ein enormer Schritt für den gesamten Körper und braucht einfach Zeit und Übung. Dass die Kinder in der ersten Zeit des Laufenlernens oft hinfallen, ist von der Natur so vorgesehen und ist enorm wichtig für die weitere Entwicklung. In den seltensten Fällen verletzen sich Kinder dabei ernsthaft.

Grundsätzlich können Kinder nicht plötzlich laufen, man kann es Ihnen auch nicht einfach ‚beibringen’. Vielmehr ist es ein langer, sehr individueller Prozess, der quasi schon mit dem ersten selbständigen Kopfheben in Bauchlage seinen Anfang nimmt.

Das Langhangeln an kippsicheren Gegenständen (Sofa, Stühle, Kommoden, usw) ist die Vorstufe des freien Gehens. Hier ist der Seitschritt einer der ersten wichtigen Erfahrungen. Irgendwann lösen die Kinder von selbst die Hände und machen allein die ersten Schritte.

Wann geht´s los mit dem Laufen?

Der Zeitpunkt der ersten selbständigen Schritte variiert von Kind zu Kind. Es gibt Laufanfänger, die sind gerade mal 10 Monate alt. Das ist recht früh. Andere brauchen etwas länger, weil sie stattdessen mit anderen Dingen, wie zum Beispiel dem Sprechenlernen beschäftigt sind – oder sie sind einfach etwas gemütlicher. Der Durchschnitt liegt bei ca. 14-15 Monaten. Alles zwischen 12-18 Monaten liegt noch im Normbereich.

Ab wann braucht das Kind die ersten Schuhe?

Schon bevor die ersten Schritte gemacht werden, fragen wir Eltern uns, wann unser Kind das erste Paar Schuhe tragen soll und kann. Grundsätzlich gilt: Keine Schuhe vor Laufbeginn! Und auch dann kann man sich oft noch Zeit lassen, bevor das erste richtige Paar an die Füße kommt.

Denn eigentlich braucht der gesunde Kinderfuß keine Schuhe. Der Fuß bringt von Natur aus alles mit, was er zum Gehen und Stehen braucht: Ein Fettpolster zur optimalen Druckverteilung und eine weiche, formbare Struktur, die sich im Laufe der Zeit der Belastung anpasst. Daher ist es wichtig möglichst lange auf weiche, flexible Alternativen wie Lederpuschen oder Stoppersocken zurück zu greifen.

Liebe Grüße Eure Kerstin (Babytalk – Autorin)

Beitragsfoto: Oksana Kuzmina / shutterstock

Das könnte Dich auch interessieren


Kindersicherheit im Haushalt

Nicht nur da draußen in der großen weiten Welt lauern Gefahren für unsere Kinder. Die meisten Unfälle passieren im eigenen Haushalt und das gilt auch für Babys und Kleinkinder. Erfahrt jetzt von unserer Gastautorin Kerstin (ihr Blog: fraumama.de) mehr darüber,Weiterlesen

Zähneputzen: wann, wie oft, wie lang und wie genau

Wann beginnen? Zahnpflege ist nicht nur für Erwachsene wichtig. Wer früh genug mit der richtigen Zahnpflege beginnt, kann seinen Kindern zusätzliche Gänge zum Zahnarzt in der Zukunft ersparen. Sobald der erste Zahn zu sehen ist, sollte man mit dem ZähneputzenWeiterlesen

Der erste Besuch beim Zahnarzt

Es ist wichtig, an die tägliche Mundhygiene zu denken. Es ist ebenso wichtig, die Zähne der Kinder täglich zu pflegen. Karies und Zahnfleischprobleme können sich schnell bei den Kleinen entwickeln, oft machen sich erste Anzeichen einer Entzündung gar nicht bemerkbar.Weiterlesen

Meistgelesen!



Das Wochenbett – Tipps für die ersten acht Wochen mit dem Baby

Wenn man in der Schwangerschaft an die Zeit nach der Geburt denkt, ist man meist voller Vorfreude, kann es kaum abwarten, dass endlich die Zeit des Kuschelns beginnt. Kaum eine werdende Mutter macht sich großartig Gedanken darüber, was in denWeiterlesen

Powered by Curaprox Baby


Promotion Curaprox Schnuller

Unsere Empfehlung: Die Wochenbettbox



Sichere Dir jetzt unsere Babytalk-Erstausstattungsliste: