Die Nabel der Welt – von Nadine Luck

Oktober 26, 2016 -



Liebe Leser,

wir haben für Euch ein Buch rund um das Thema „Geburten“ Probe lesen dürfen: ‚Die Nabel der Welt‘ von Nadine Luck.

In diesem Buch werden die verrücktesten Bräuche rund ums Baby machen, kriegen und haben vorgestellt. Dafür nimmt Nadine Luck uns mit auf eine Reise rund um den Globus. Wir erfahren, dass es Orte gibt, an denen Kieselsteine die zukünftigen Seelen der Babys beherbergen.

Dass man in China die Nabelschnur an einem Ort vergräbt, welcher das symbolisiert, was man seinem Kind am sehnlichsten fürs Leben wünscht. Und dass anderenorts die Familie einen großen Bogen um die vergrabene Nabelschnur macht, da sie vermeintlich giftig für alle ist, die nicht selbst damit verbunden waren…

Es ist schon wirklich skurril, was man alles erfährt, wir haben herzlichst gelacht und sehr oft geschmunzelt. Zugleich ist es einfach unfassbar spannend, denn woher sonst kann man so viele Intimitäten aus verschiedensten Kulturen lernen?

Eigentlich ist es ein Kurzurlaub, den man mit einer Art Weltreise verbringt, wenn man sich diesem Buch widmet.

Das Buch liest sich sehr leicht, sieht total ansprechend aus und ist einfach ideal dafür geeignet, um gute Laune anzulesen. Bestimmt ist es gerade in der Schwangerschaft eine lustige Lektüre!

Buchcover "Die Nabel der Welt"

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch

Eure Babytalk – Redaktion

 


Das könnte Dich auch interessieren


Tipps für eine glückliche Kugelzeit

„Neun Monate empfindest du nichts als pures Glück!“… Diese Erwartung scheint die Gesellschaft an Schwangere zu haben. Vor allem wenn es um die Emotionen der Schwangeren selbst geht. Aber ist dem wirklich so? Ist eine schwangere Frau neun Monate einfachWeiterlesen

Gibt es die beste Geburt?

Und welchen Einfluss hat unsere Geburt auf unser späteres Leben? Allen Eltern geht es darum ihren Kindern eine sanfte und sichere Geburt und somit einen schönen Start ins Leben zu ermöglichen. Nachfolgend findet ihr meine Erfahrungen und Kenntnisse aus meinerWeiterlesen

Das Wochenbett – Tipps für die ersten acht Wochen mit dem Baby

Wenn man in der Schwangerschaft an die Zeit nach der Geburt also an das Wochenbett denkt, ist man meist voller Vorfreude, kann es kaum abwarten, dass endlich die Zeit des Kuschelns beginnt. Kaum eine werdende Mutter macht sich großartig GedankenWeiterlesen

Meistgelesen!



Clustern – Wenn sich das Baby zur Raupe Nimmersatt entwickelt

Clustern – Aktuell wird Marie (11 Monate alt) nachts häufig wach, um kurz an meiner Brust zu nuckeln und zurück ins Träumeland zu schweben. Für einige Zeit kam sie mit Pausen von 4 bis 5 Stunden sehr gut klar. DasWeiterlesen



Unser Sponsor, der Mutter und Kind bestens versorgt:


Curaprox Schnuller und Zahnbürsten


Curaproxbaby Schnuller Werbung

So könnt ihr alle die Hebammen unterstützen:


Weltrekord für Hebammen Damit auch in Zukunft Babys geborgen geboren werden_